Kontrast
Drucken

Prävention - wie man dem DMÖ vorbeugen kann

Ein wichtiger Schritt zur Verhinderung diabetischer Augenerkrankungen ist ein gut eingestellter Blutzucker, normalisierter Blutdruck und gut regulierte Blutfettwerte. Zusätzlich hilfreich ist der Verzicht auf Nikotin.

Wie bei jeder chronischen Erkrankung ist es ganz wichtig, dass Sie kompetent betreut werden. Eine regelmäßige Untersuchung des Augenhintergrundes ist unerlässlich. Der Augenarzt kann frühzeitig eventuelle Veränderungen feststellen oder bei einem DMÖ die entsprechende Therapie in die Wege leiten.

Da das DMÖ aber keine für sich allein existierende Augenerkrankung ist, sondern eine wichtige Komplikation der Grunderkrankung, obliegt die Betreuung des Patienten nicht allein dem Augenarzt, sondern muss in Zusammenarbeit mit Hausarzt, Internisten oder Diabetologen erfolgen.

Für jeden Menschen ab 50 Jahre – insbesondere für Menschen mit Diabetes – ist der regelmäßige Termin beim Augenarzt eine wichtige Voraussetzung, um das Sehvermögen zu schützen. Nutzen Sie dieses Angebot und werden Sie aktiv.