Kontrast
Drucken

Verzerrung der Wahrnehmung

Ein Auge, das bis zur Erkrankung  ein volles Sehvermögen hatte, kann nach Auftreten
eines DMÖ deutlich in seiner Funktion eingeschränkt sein. Der Betroffene sieht z.B. gerade Linien verzerrt. Der Visus kann dabei erheblich abfallen, so dass z.B. das Lesen nicht mehr möglich ist.

Sicht ohne Seheinschränkung
Sicht ohne Seheinschränkung

Abbildung mit einer unscharfen Bildmitte aufgrund eines diabetischen Makulaödems
Sicht eines Betroffenen mit einem diabetischen Makulaödem

Abbildung mit einer sehr unscharfen Bildmitte aufgrund eines diabetischem Makulaödems

Sicht eines Betroffenen mit einem fortgeschrittenen diabetischen Makulaödem