Kontrast
Drucken

Aufbau und Versorgung des Auges

Aufbau des Auges

Das Auge setzt sich aus verschiedenen Strukturen zusammen, die wichtig für die Wahrnehmung von Bildern sind. Die Netzhaut spielt dabei eine entscheidende Rolle. Mithilfe von Sinneszellen, die sich auf der Netzhaut befinden, wird das Licht in Impulse umgewandelt und zum Gehirn weitergeleitet. Durch die Verarbeitung der Impulse im Gehirn ist es uns möglich, Bilder zu erkennen.

Die Makula

Die höchste Dichte an Sinneszellen befindet sich in der Netzhautmitte,diese Stelle wird als Makula oder als Stelle des schärfsten Sehens bezeichnet. Die Makula ist das Zentrum der visuellen Wahrnehmung. Was immer wir direkt anschauen, um es erkennen zu können – ein Gesicht, den Fernseher, die Schlagzeile der Zeitung – wir sehen es mit der Makula an.

Versorgung des Auges

Eine Versorgung des Auges mit Sauerstoff und Nährstoffen wird, wie in jedem Gewebe, durch das Blut sichergestellt. Eine gute Durchblutung durch Arterien, welche die Augen versorgen sowie die Venen, die das sauerstoffarme Blut wieder abtransportieren, sind wichtig für das Sehen. Kommt es zum Verschluss einer dieser genannten Gefäße, kann das Sehen beeinflusst werden.