Die richtigen Nährstoffe für Ihre Augengesundheit

Bei der Entstehung und dem Fortschreiten einiger Augenerkrankungen kann auch die Ernährung eine Rolle spielen. Studien haben dies beispielsweise für die altersabhängige Makuladegeneration und das diabetische Makulaödem gezeigt. Bei Diabetes spielen auch ein gut eingestellter Blutzucker, Blutdruck und Blutfettwerte eine wichtige Rolle. Diese Faktoren lassen sich ebenfalls über eine gesunde Ernährung positiv beeinflussen. Greifen Sie also häufiger zu Gemüse, Vollkornprodukten oder magerem Fleisch. Diese enthalten wenig Fett, sättigen lange und lassen den Blutzuckerspiegel nur langsam ansteigen. Einige Krankenkassen bieten speziell für Menschen mit Diabetes Ernährungskurse an. Vielleicht ist Ihre Krankenkasse auch dabei, erkundigen Sie sich danach!

Gemüse und Obst sind auch wegen wichtiger Vitamine und Nährstoffe gut für Ihre Augen. Antioxidantien etwa schützen vor der Entstehung freier Radikale und vor Entzündungen. Freie Radikale sind Stoffwechselprodukte, die die Zellen des Körpers schädigen und bei der Entstehung verschiedener Krankheiten wie Krebs eine Rolle spielen. Im Folgenden stellen wir Ihnen einige Nährstoffe vor, die den Erhalt Ihrer Augengesundheit unterstützen können.

Karotinoide

Karotinoide sind in den Pflanzen für die Färbung der Blätter und Früchte verantwortlich. Sie haben die Aufgabe, die Pflanze vor Sonnenschäden zu schützen. Die gleiche Funktion können sie in unserem Auge ausüben. Dafür bekannt ist vor allem das Beta-Carotin oder Provitamin A. Es ist nicht nur in Karotten, sondern auch anderen roten, gelben und sogar dunkelgrünen Früchten und Gemüsesorten enthalten. Setzen Sie deshalb regelmäßig je nach Saison beispielsweise Kürbis, Aprikosen, Spinat und Brokkoli auf Ihren Speiseplan, um Ihren Bedarf an Beta-Carotin zu decken. Die Stoffe Zeaxanthin und Lutein sind ebenfalls Farbpigmente und absorbieren in der Makula gefährliche UV-Strahlen. Luteinreiche Lebensmittel sind dunkelgrüne Blattgemüse wie Grünkohl oder Spinat. Besonders reich an Zeaxanthin ist Mais.

Vitamin B, C und E

Zu den B-Vitaminen gehört gleich eine ganze Gruppe an Nährstoffen, darunter Vitamin B1 (Thiamin), B12 (Cobalamin) und Folsäure. Eine Vitamin-B-reiche Ernährung wirkt sich positiv auf den Stoffwechsel aus und unterstützt auch die gesunde Funktion der Augen. Mit dem regelmäßigen Verzehr von Käse, Eiern und Vollkornprodukten liegen Sie hier richtig. In ihrer Funktion als Antioxidantien schützen die Vitamine C und E das Auge vor Schäden durch freie Radikale. Mit dem wasserlöslichen Vitamin C können Sie sich besonders gut über den Genuss von Zitrusfrüchten, Paprika, Hagebutten oder Sanddorn versorgen. Vitamin E ist fettlöslich und vor allem in pflanzlichen Fetten wie Weizenkeimöl oder Leinöl enthalten. Auch Haselnüsse oder Mandeln enthalten Vitamin E und eigenen sich sehr gut als Snack zwischendurch. Die Unterscheidung zwischen fettlöslichen und wasserlöslichen Vitaminen ist bedeutsam in Hinblick auf ihre Aufnahme und Verstoffwechselung: Fettlösliche Vitamine kann der Körper nur bei der gleichzeitigen Aufnahme von Fett optimal verwerten. Das bedeutet, dass Sie Möhren am besten mit ein wenig Öl zubereiten, um das enthaltene Vitamin A aufnehmen zu können. Wasserlösliche Vitamine speichert der Körper nicht und scheidet sie über den Harn wieder aus, sodass Sie diese täglich zu sich nehmen sollten.

 

Selen, Zink und Omega-3

Unterstützen Sie die antioxidativen Schutzsysteme Ihres Körpers, indem Sie regelmäßig selen- und zinkhaltige Nahrungsmittel zu sich nehmen. Die beiden Spurenelemente spielen eine wichtige Rolle bei zahlreichen Stoffwechselvorgängen und sind vor allem in tierischen Produkten enthalten. Besonders zinkhaltig sind Meeresfrüchte, Käse und Rindfleisch. Reich an Selen sind Fisch, Eier und Leber. Omega-3-Fettsäuren gehören zu den mehrfach ungesättigten Fettsäuren und sind ein wesentlicher Bestandteil der Zellmembranen des Körpers. Die beste Quelle für Omega-3-Fettsäuren sind fettreiche Seefische, wie z. B. Lachs und Makrele.

 

Die Nährstoffe für Ihre Augengesundheit im Überblick:

 
Nährstoff Verantwortlich für: Enthalten in:
Beta-Karotin/ Provitamin A

Schutz des Auges vor Schäden durch freie Radikale

Karotten, Kürbis, Aprikosen, Spinat, Brokolli
Lutein und Zeaxanthin

Absorption gefährlicher UV-Strahlen in der Makula

dunkelgrüne Blattgemüse wie Grünkohl, Spinat oder Mais
Vitamin B Schutz des Auges vor  Schäden durch freie Radikale Käse, Eier und Vollkornprodukte
Vitamin C Schutz des Auges vor  Schäden durch freie Radikale Zitrusfrüchte, Paprika, Hagebutten oder Sanddorn
Vitamin E Schutz der Zellmembranen vor freien Radikalen Weizenkeimöl, Leinöl, Haselnüsse, Mandeln
Selen Unterstützung zahlreicher Stoffwechselvorgänge Fisch, Eier und Leber
Zink Unterstützung zahlreicher Stoffwechselvorgänge Meeresfrüchte, Käse und Rindfleisch
Omega-3 Aufbau der Zellmembranen des Körpers fettreiche Seefische, wie Lachs und Makrele

 

Inspirationen für Ihre Ernährung finden Sie in unserer Rezeptsammlung, die Sie sich hier kostenlos herunterladen können.

 

 

broschuere-ernaehrung-amd

Broschüre "Ernährung bei AMD"

Hier finden Sie ausführliche Informationen rund um eine gesunde Ernährung bei altersabhängiger Makuladegeneration.

broschuere-ernaehrung-dmoe

Broschüre "Ernährung bei DMÖ"

Menschen mit diabetischem Makulaödem finden hier Rezepte, Informationen und Tipps für praktische Küchenhelfer.

Finden Sie hier einige Alltagstipps von VisusVital: