Das Auge - unser Tor zur Welt

Das Auge ist unser wichtigstes Sinnesorgan. Etwa 80 Prozent der Informationen aus unserer Umwelt erhalten wir über unsere Augen. Wir sehen Menschen, lesen Texte, erleben Umwelt und Natur. Sie sind das Tor zur Welt.

 

Hochleistungskamera Auge

Oft wird unser Auge mit einer Kamera verglichen: Die Pupille regelt den Einfall des Lichts vergleichbar mit einer Blende. Die Linse stellt das Bild scharf – wie ein Objektiv. Doch unsere Augen sind weitaus komplexer und leistungsfähiger. Pro Sekunde nehmen sie 10 Millionen Informationen auf und geben sie an unser Gehirn weiter.

 

Gutes Sehen: ein Leben lang wichtig

Für die meisten Menschen ist die enorme Leistungsfähigkeit unserer Augen lange Zeit im Leben selbstverständlich. Erst, wenn die Sehkraft – meist im Alter – nachlässt, werden wir uns bewusst, wie wichtig gutes Sehen ist.

An diesem guten Sehen sind im Auge viele Bausteine beteiligt. Ein zentraler Baustein ist eine bestimmte Stelle der Netzhaut, an der die Lichtstrahlen gebündelt werden. Diese Stelle nennt man „gelben Fleck“, der Fachausdruck lautet „Makula“. Die Makula stellt zwar nur etwa 2 Prozent der Netzhaut dar, doch sie ist unverzichtbar für unsere Fähigkeit zu lesen. Die anderen rund 98 Prozent bilden das Gesichtsfeld. Das ist der Bereich, in dem man seine Umwelt erkennt, ohne den Kopf oder die Augen zu bewegen.

 

Erfahren Sie alles über das menschliche Auge

Das Auge ist ein überaus faszinierendes Organ. Erfahren Sie auf den folgenden Seiten, wie es aufgebaut ist und was es mit der Makula, der "Stelle des schärfsten Sehens", auf sich hat.

Das könnte Sie auch interessieren: