Main Navigation Tabs Menu

Bayer logo

Aktuelles

Digitale Barrierefreiheit bis 2025


Erleichterte Nutzung von Online-Diensten für Menschen mit Seheinschränkungen


Barrierefreier Zugang zum Online-Handel, zu Bankdienstleistungen, Hardwaresystemen, audiovisuellen Medien und elektronischer Kommunikation – das soll ab dem 28. Juli 2025 europaweit möglich sein.

Grundlage dieser Neuerung ist der „European Accessibility Act" (EAA), eine Richtlinie des Europäischen Parlaments. Sie verpflichtet die EU-Mitgliedsstaaten dazu, bis 2022 nationale Gesetze zur Barrierefreiheit zu erlassen, die die Unternehmen für ihre digitalen Services umsetzen sollen. Von der Verpflichtung ausgenommen sind nur Kleinstunternehmen mit weniger als zehn Mitarbeitern und einem maximalen Jahresumsatz von zwei Millionen Euro.

OCT Untersuchung

Neben der Barrierefreiheit von Hardware-Systemen ist auch die Anpassung der dafür bestimmten Betriebssysteme ein wichtiges Ziel der EU-Richtlinie.

Zusätzlich zu (Desktop-)Computern, Laptops, Tablets und Smartphones geht es dabei ganz konkret um Geldautomaten und Zahlungsterminals.

Bisher gibt es hier nach wie vor viele Hürden für Menschen mit Seheinschränkungen. So sind in Deutschland längst nicht alle Geldautomaten mit einer akustischen Menüführung ausgestattet.

Darüber hinaus unterscheiden sich die Geräte der verschiedenen Geldinstitute teilweise erheblich in der Abfolge der Eingaben von PIN, Geldbetrag oder Sprachwahl, sodass Kunden bei der Nutzung nicht immer auf gelernte Abläufe vertrauen können. Ticketautomaten und Lesegeräte zu Kartenzahlung im Einzelhandel haben häufig nur einen Touchscreen, den Menschen mit einer starken Seheinschränkung kaum oder überhaupt nicht nutzen können.

Die künftigen neuen Gesetze zur digitalen Barrierefreiheit geben Menschen mit eingeschränktem Sehvermögen, zum Beispiel aufgrund einer altersbedingten Makuladegeneration (AMD), die Möglichkeit für mehr Selbstbestimmung, ohne auf andere angewiesen zu sein.

Mehr zum "European Accessibility Act" erfahren Sie hier.

 

 

Das könnten Sie auch noch interessieren:

Lupen, Lesegeräte und Co.

Elektronische Hilfen

Filme und Serien hören

Audiodeskription