Main Navigation Tabs Menu

Bayer logo

Aktuelles

Neue Alexa-Spracherkennungsfunktion für Hörfilme


Mehr Barrierefreiheit bei öffentlich-rechtlichen Sendern und Amazon

Mann mit Kopfhörern

Filme mit Audiodeskription schnell und barrierefrei per Sprachbefehl aufrufen – dank einer aktuellen Kooperation zwischen dem Online-Händler Amazon, drei öffentlich-rechtlichen Fernsehsendern sowie dem Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV) ist das jetzt möglich.

Im Rahmen dieser Zusammenarbeit wurde Amazon Alexa so weiterentwickelt, dass Menschen mit einer Seheinschränkung damit einen übergreifenden Zugang zu den Mediatheken von ARD, ZDF und ARTE haben. Die Sender stellen viele Inhalte wie Filme oder Serien mit Audiokommentar zu Verfügung. Bisher war es für die Nutzung allerdings notwendig, jedes Onlineangebot einzeln pro Kanal anzusteuern.

Dank der Hörfilmfunktion können seheingeschränkte Nutzer ihre gewünschten Inhalte jetzt auch senderübergreifend per Sprachbefehl, wie zum Beispiel „Alexa, öffne Hörfilm und suche nach Tatort“, finden und starten. Dabei ist es nicht nur möglich, nach bestimmten Sendungen zu suchen, sondern auch nach neuen Inhalten zu stöbern, nach Rubriken zu sortieren oder das Live-TV zu starten.

Das neue Angebot soll für Amazon erst der erste Schritt hin zu mehr Barrierefreiheit sein. Auch beim Online-Shopping ist es das Ziel des Anbieters, den Zugang zu allen Inhalten per Sprache künftig zu erleichtern.

Weitere Informationen zur Funktion "DBSV Hörfilm – Finde Filme mit Audiodeskription" finden Sie auf der Amazon-Website.

 

 

Das könnten Sie auch noch interessieren:

Mit den Ohren lesen

Hörbüchereien

Gelesen von Ihrer Redaktion

VisusVital Hörmagazin