11. Retina-Informationstag

Am Samstag, 9. November 2019, findet im Max-Planck-Institut Dresden der 11. Retina-Informationstag statt. Von 10 bis 15 Uhr erhalten Menschen mit Netzhauterkrankungen, deren Angehörige und alle Interessierten umfangreiche Informationen zur aktuellen Forschungslage, zu Therapiemöglichkeiten und zur Selbsthilfe. Den Themenschwerpunkt der Veranstaltung bilden die Erkrankungen Makuladegeneration, Retinitis Pigmentosa und das manifeste Glaukom.

Im Rahmen mehrerer Vorträge informieren Spezialisten der Augenheilkunde verschiedener Institute über moderne Behandlungsmethoden sowie neue Studienansätze. Dabei wird es zum Beispiel um die Zelltherapie oder die Herstellung künstlicher Netzhäute zu Forschungszwecken gehen. Im Anschluss an die Vorträge stehen die Referenten für Patientenfragen zur Verfügung.

Neben dem Vortragsprogramm geben die Organisationen PRO RETINA und der Blinden- und Sehbehinderten Verband Sachsen e.V. Auskunft über ihre Angebote. Außerdem erwartet die Besucher ein begehbares Augenmodell des Forschungszentrums für Regenerative Therapien. Dies macht Nicht-Betroffenen die Welt aus der Sicht eines Patienten mit Netzhauterkrankung erlebbar.

Veranstalter des Retina Infotages sind das Max-Planck-Institut für Molekulare Zellbiologie und Genetik, das Forschungszentrum für Regenerative Therapien Dresden - Exzellenzcluster an der TU Dresden, das Universitätsklinikum Dresden, PRO RETINA Deutschland e.V. und das Verbundprojekt ReSight des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Veranstaltungsinformationen:

11. Retina-Informationstag
Samstag, 9.11.2019
10.00 – 15.00 Uhr
Max-Planck-Institut für molekulare Zellbiologie und Genetik (MPI-CBG)
Pfotenhauerstraße 108
01307 Dresden

Der Eintritt ist frei.


Das könnte Sie auch interessieren